Stephanie Becker-Bösch


Eine moderne Kläranlage für Ranstadt

Jan 19 2018

Card image cap

Sauberes Wasser und eine geordnete Entsorgung, welche die Umwelt nicht belasten, sind Teil der Zivilisation und der Daseinsvorsorge. Der Klärung von Abwässern kommt hierbei eine sehr große Bedeutung zu.

Doch Kläranlagen kommen auch in die Jahre oder entsprechen nicht mehr den gesetzlichen Anforderungen. So auch in Ranstadt, wie sich Stephanie Becker-Bösch bei einem Besuch auf der Baustelle bei Bürgermeisterin Cäcilia Reichert-Dietzel informierte.

Für rund vier Millionen Euro wird die Ranstädter Kläranlage saniert. Mit der alten Anlage habe man auf Dauer die Grenzwerte nicht mehr einhalten können, erläutert die Bürgermeisterin. Die Erweiterung und Sanierung der Anlage schreitet gut voran.

„Gewässerschutz ist wichtig, denn ein sauberes ökologisches Gleichgewicht ist ein Faktor für die Zukunft der Gemeinde. Eine sichere und zuverlässige Infrastruktur gehört mit zu den Standortfaktoren einer Kommune. Die Daseinsvorsorge vor Ort ist zu gewährleisten, organisieren und stetig zu optimieren. Und dies bedeutet manchmal auch, dass entsprechende Investitionen durchgeführt werden müssen, um die Lebensqualität der Menschen zu sichern und um die gesetzlichen Anforderung zu erfüllen, wie zum Beispiel die Europäischen Wasserrahmenrichtlinie und das Wasserhaushaltsgesetz.“, so Stephanie Becker-Bösch.

Bildunterschrift: Stephanie Becker-Bösch und Cäcilia Reichert-Dietzel vor der Baustelle

Zurück



Diese Seite teilen

Folgen