Stephanie Becker-Bösch


NINO: Der Kultur- und Lesebus

Jan 11 2018

Card image cap

Seit einem Jahr läuft das Projekt Nino im Wetteraukreis. Sozialdezernentin besuchte den Bus und ließ sich das Projekt erklären.

Flüchtlingskinder wohnen in vielen Kommunen in der Wetterau in gemeinschaftlichen Unterkünften und benötigen Unterstützung bei der Teilhabe an der Kultur. Doch sie brauchen - wie alle Kinder- phantasievolle Anregungen von außen, um resiliente Kräfte, also psychische Widerstandsfähigkeit entwickeln zu können, die dabei helfen, eigene traumatisierende Fluchterfahrungen zu verarbeiten.

Nino, der Kulturbus bringt Bücher, Musik und Spiele zu ausgewählten Orten in der Wetterau. Das Projekt wird begleitet von Nino, Sabine Coldehof und Claudia Lang, beide ausgebildete Lese-und Literaturpädagoginnen. Positive Erfahrungen durch gemeinsame Bucherlebnisse, passende Geschichten ermöglichen individuelle Gespräche und erleichtern das Verständnis unserer Kultur. Entspannung mit Spiel - und Bastelangeboten, die Spielangebote muntern auf und geben Kindern direkte Erfolgserlebnisse. Ein Stück Heimat durch Theater und Pantomime von und mit Nino, selbst als Flüchtling in Deutschland angekommen, verbindet er die Kulturen. Er ist ein syrischer Kindertheatermacher, der in seiner Heimat solche aufsuchenden Kinderprojekte durchgeführt hat

„Ich bin sehr angetan, von der Idee literatur- und musikpädagogische Angebote für kulturell benachteiligte Kinder direkt zu den Kindern zu bringen. Das Angebot richtet sich an alle Kinder, nicht nur an Kinder mit Migrationshintergrund. Grundsätzlich ist die Vermittlung von Kultur, gleich welcher Art, ein wichtiger Baustein, um unsere Kinder in ihrer persönlichen Entwicklung zu stärken.“, so Stephanie Becker-Bösch. „Ich danke auch allen ehrenamtlichen Helferinne und Helfern, die sich nicht nur um die Flüchtlingskinder und deren Familie bemühen, sondern darüber hinaus auch um den Stellplatz für den Bus.“

Der Nino-Lese- und Kulturbus hält jede Woche dienstags um 15.00 Uhr in Echzell- Gettenau vor der Pfarrscheune , Hauptstrasse 74 und dienstags ab 16.15 in Dorn- Assenheim am dortigen Spielplatz/ Sportplatz, bald auch wieder in Butzbach.

Bildunterschrift: Christa Stolle, Claudia Lang , Sabine Tinz, Nidal ( Nino) Ibrahim), Sozialdezernentin Stephanie Becker-Bösch, Saba Rana und Christa Löhr vor dem Kultur- und Lesebus

Zurück



Diese Seite teilen

Folgen